Personal Training - Trainingsmethoden

Functional Training = zweckmäßiges und alltags- bzw. sportartgerechtes Training. Wir arbeiten mehrdimensional im Raum mit dem eigenen Körpergewicht und/oder Kleingeräten (Bänder, Bälle, Gewichte, etc.), dabei sprechen wir möglichst viele Muskeln gleichzeitig an. Je nach Zielstellung legen wir Schwerpunkte auf gewisse Körper-partien und arbeiten mehr im Kraft- oder im Ausdauerbereich. Durch freie Übungen (im Gegensatz zu geführten Übungen an Maschinen) trainieren wir außerdem vermehrt unsere Koordinations-fähigkeiten. Besonderer Wert wird hierbei auf die Qualität der Übung und eine saubere Ausführungsweise gelegt. 

Core Training = eine Art des Functional Trainings, bei dem der Fokus auf der tiefen Rumpfmuskulatur, also vor allem Bauch, Rücken und Becken, liegt. Diese Muskeln sind durch vieles Sitzen und fehlende Körper-wahrnehmung oft nicht in der Lage, das zu tun, wofür sie eigentlich da sind, nämlich für den Schutz und die Entlastung unserer Wirbelsäule sowie für die Stabilisierung unseres Körpers. Durch dieses Training werden Kraftübertragungen von den unteren zu den oberen Extremitäten und andersherum wesentlich effizienter, wir werden leistungsstärker und beugen Verletzungen vor.

Mobility Training = ein Beweglichkeits-training, das auf auf den optimalen Bewegungsradius unserer Gelenke, insbesondere Schulter und Hüfte, abzielt. Um Kraftübungen sicher und effektiv absolvieren zu können, ist ein bestmögliches Bewegungsausmaß unerlässlich. Dieses darf jedoch nie zu Lasten von Stabilität erreicht werden, weshalb sich Core und Mobility Training immer ergänzen sollten.

Du möchtest eine private Faszien-, Aerobic- oder Pilates-Stunde? Kein Problem! Deine speziellen Wünsche werden selbst-verständlich berücksichtigt und in die Trainingseinheit eingebaut!